GO GREEN

Der Unterschied beginnt bei Dir! Mit Deinem Besuch beim Frittenwerk trägst Du bereits Deinen Teil zu einer umweltbewussten Esskultur bei. Weil uns Nachhaltigkeit und Umweltschutz genauso am Herzen liegen wie dir, verzichten wir an allen Enden auf Plastikprodukte. Wir verwenden Besteck, Pommes-Schiffchen und Tragetaschen, die vollständig biologisch abbaubar sind. So umgehen wir nicht nur eine Menge belastenden Plastikmüll, sondern sparen auch Wasser und Erdöl ein.

Was zeigt der EcoCounter?

Der EcoCounter in unserem Frittenwerk zeigt in Echtzeit an, wie viel Plastik, Öl und Wasser wir seit der Eröffnung des Frittenwerks gemeinsam eingespart haben. Dafür haben wir die jährliche Ersparnis auf die Sekunde runtergerechnet. Jede Portion Fritten, die nicht in einer Plastikschale serviert wird, hilft bereits der Umwelt.

Nachhaltigkeit statt Plastikmüll

38 Prozent des Plastikverbrauchs machen Verpackungen aus. [1] Auch Pommes werden in Plastikschalen oder gleich in eine Plastiktüte gepackt, die in der Regel anschließend auf einer Mülldeponie landen. [2] Wir möchten zeigen, dass es auch anders geht. Unsere Schiffchen, Tragetaschen und Schalen werden aus ursprünglichen Materialien hergestellt, die alle zu 100 Prozent biologisch abbaubar sind.

Kein Geschirr, kein unnötiger Wasserverbrauch

Gar keinen Müll produziert nur, wer seinen Gästen Geschirr anbietet. Bei fast 10.000 Spülladungen pro Jahr würden wir der Umwelt allerdings mehr schaden als helfen. Eine handelsübliche Gastro-Spülmaschine verbraucht 2,7 Liter Wasser pro Ladung. Das sind mehr als 26.000 Liter Wasser, die wir jährlich einsparen.

Ressourcen schonen

Schon bevor Plastik überhaupt entsorgt wird, belastet der Kunststoff in seiner Herstellung die Umwelt. Bereits für die Fertigung von nur einem Kilogramm PET werden rund 1,9 Kilogramm Erdöl benötigt. [3] In nur einer handelsüblichen Plastiktüte steckt theoretisch genügend Erdöl, um einen Traktor zum Rollen zu bringen. [4]

Eat Well.
Save Nature.

#Noplastic #thinkgreen

Plastik

18.804,15
kg eingespart

Wasser

145.445,48
Liter eingespart

Erdöl

44.661,22
Liter eingespart
Der Unterschied beginnt bei dir!

Selbst wenn Plastikmüll recycelt wird: Vernichtet wird er dadurch nicht. Auf Mülldeponien stapelt sich das Plastik über Jahrhunderte und ein nicht zu vernachlässigender Anteil gelangt ins Meer. Mit deinem Verzicht auf Plastikprodukte stellst du dich diesem negativen Trend entgegen. Danke, dass du zu einer umweltfreundlichen Esskultur beiträgst.

Quellen:
[1] Plastics Europe - www.plasticseurope.org
[2] Deutsche Unwelthilfe - www.duh.de
[3] Das Verpackungsbarometer - www.verpackungsbarometer.de
[4] Utopia - www.utopia.de

Frittenwerk